Welche Mengen von Agaricus sind zu empfehlen?

Die Forschung arbeitet überwiegend mit Extrakten. Diese erlauben auch, eine höhere Konzentration bestimmter Inhaltsstoffe. Beim Einkauf sollte man sich klarmachen, daß es mindestens drei Arten von Pilzprodukten gibt: Solche aus dem Wurzelgeflecht (Mycel), aus dem Fruchtkörper (fruiting body) und aus den Sporen (den „Samen“) des Pilzes - und dies jeweils als Pulver oder Extrakt bzw. als Mischung von beiden.

Das Wurzelgeflecht ist nicht sichtbar aber unterirdisch sehr verzweigt. Was wir vom Pilz sehen gleicht einem Eisberg, dessen größter Teil unter dem Wasser liegt.

Teepower bietet seinen Kunden gegenwärtig einen Extrakt von Agaricus der in Kapseln verfügbar ist (100 Kapseln, 550 mg pro Kapsel). 30% Polysaccharide.

 

=======================
Literaturverzeichnis:

Die Forschung intensiviert sich. Bisher sind 164 wissenschaftliche Artikel verfügbar. Wir können nur wenige an dieser Stelle aufführen. Leider auch keine deutschsprachigen Beiträge.

-----------------------------------------------------------------

Blazei.Org, Su classficacion como Agaricus blazei Murill, 2008).

Gonzaga, M.L.C. u.a., Isolation and characterization of polysaccharides from Agaricus blazei Murrill, Carbohyd. Polym., 2005, Band 60, S. 43-49.

Kerrigan, R.W., Agaricus subrufescens, a cultivated edible and medicinal mushroom, and its synonyms, Mycologia, 2005, Band 97(1), S. 12-24.

Lima, C.U. und andere, Does the Agaricus blazei Murill mushroom have properties that affect the immune system? An integrative review, J Med Food, 2011, Band 14(1-2), S. 2-8.

Powell, Martin, Medicinal mushrooms, Friston: Mycology Press, 2010.

Ramberg J.E, u.a., Immunomodulatory dietary polysaccharides: a systematic review of the literature, Nutr. J., 18. November 2010, Band 9(54).

 

Das Folgende ist anzufügen:

Agaricus ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Es dient weder der Prävention und Diagnose, noch der Therapie von Krankheiten. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise. 

Alle Angaben ohne Gewähr. Jegliche Verwendung über den privaten Gebrauch hinaus bitte nur mit Genehmigung von Teepower. Dies schließt die Abbildungen ein. Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung des angebotenen Wissensstoffes entstehen, sind ausgeschlossen. Wir übernehmen keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier zur Verfügung gestellten Informationen. Copyright Teepower GbR.

Copyright Teepower GbR.

Die Forschung arbeitet überwiegend mit Extrakten. Diese erlauben auch, eine höhere Konzentration bestimmter Inhaltsstoffe. Beim Einkauf sollte man sich klarmachen, daß es mindestens drei Arten von... mehr erfahren »
Fenster schließen
Welche Mengen von Agaricus sind zu empfehlen?

Die Forschung arbeitet überwiegend mit Extrakten. Diese erlauben auch, eine höhere Konzentration bestimmter Inhaltsstoffe. Beim Einkauf sollte man sich klarmachen, daß es mindestens drei Arten von Pilzprodukten gibt: Solche aus dem Wurzelgeflecht (Mycel), aus dem Fruchtkörper (fruiting body) und aus den Sporen (den „Samen“) des Pilzes - und dies jeweils als Pulver oder Extrakt bzw. als Mischung von beiden.

Das Wurzelgeflecht ist nicht sichtbar aber unterirdisch sehr verzweigt. Was wir vom Pilz sehen gleicht einem Eisberg, dessen größter Teil unter dem Wasser liegt.

Teepower bietet seinen Kunden gegenwärtig einen Extrakt von Agaricus der in Kapseln verfügbar ist (100 Kapseln, 550 mg pro Kapsel). 30% Polysaccharide.

 

=======================
Literaturverzeichnis:

Die Forschung intensiviert sich. Bisher sind 164 wissenschaftliche Artikel verfügbar. Wir können nur wenige an dieser Stelle aufführen. Leider auch keine deutschsprachigen Beiträge.

-----------------------------------------------------------------

Blazei.Org, Su classficacion como Agaricus blazei Murill, 2008).

Gonzaga, M.L.C. u.a., Isolation and characterization of polysaccharides from Agaricus blazei Murrill, Carbohyd. Polym., 2005, Band 60, S. 43-49.

Kerrigan, R.W., Agaricus subrufescens, a cultivated edible and medicinal mushroom, and its synonyms, Mycologia, 2005, Band 97(1), S. 12-24.

Lima, C.U. und andere, Does the Agaricus blazei Murill mushroom have properties that affect the immune system? An integrative review, J Med Food, 2011, Band 14(1-2), S. 2-8.

Powell, Martin, Medicinal mushrooms, Friston: Mycology Press, 2010.

Ramberg J.E, u.a., Immunomodulatory dietary polysaccharides: a systematic review of the literature, Nutr. J., 18. November 2010, Band 9(54).

 

Das Folgende ist anzufügen:

Agaricus ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Es dient weder der Prävention und Diagnose, noch der Therapie von Krankheiten. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise. 

Alle Angaben ohne Gewähr. Jegliche Verwendung über den privaten Gebrauch hinaus bitte nur mit Genehmigung von Teepower. Dies schließt die Abbildungen ein. Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung des angebotenen Wissensstoffes entstehen, sind ausgeschlossen. Wir übernehmen keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hier zur Verfügung gestellten Informationen. Copyright Teepower GbR.

Copyright Teepower GbR.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!